Schon nach den ersten Gitarrenriffs wird unmissverständlich klar, dass die Berner Brothertunes einen neuen Weg eingeschlagen haben. Mit Van Hunt wurde ein amerikanischer Grammy Gewinner und Nu-Soul Stern als Mentor und Produzent mit ins Boot geholt, der den Jungs die Coolness vom viel gelobten Debut Album “Come Close“ liess, einen Teil der Songs entscheidend und konkreter ausproduzierte und ihnen zweifelsohne internationales Format verleiht.

Die Gitarren von Philly bleiben weiter federführend ohne sich dabei vom Sound des Debuts einzuschränken. Auch die weiche Stimme von Rich lässt den unverkennbaren Sound von Brothertunes weiterleben, dennoch darf man getrost behaupten, dass sich die beiden Jungs vor allem im Songwriting weiterentwickelt haben und noch mutiger und eigenständiger geworden sind. Akkustische und elektrische Gitarren verflechten sich mit Synthieklängen zu einem Pop / Soulgemisch, das man so vielleicht noch nie gehört hat, sich dann trotzdem sofort berauschend und vertraut anhört.

Rich lässt sich zudem tief in die Seele blicken und umhüllt einem mit seiner Ehrlichkeit und Intimität teilweise wie eine warme, kuschlige Decke. Durchdringende Balladen und leichtfüssige Lullabies binden weitere Musikgalaxien in das Universum von Brothertunes ein, ohne je das Konzept zu verlassen; nämlich, unzählige Dinge, Erfahrungen und charmante Lebensweisheiten erzählen zu wollen! Ganz nach dem Motto “The sky is the limit“ kreieren sie ihr ganz eigenes Musikplanetarium und lassen uns schon mit ihrer ersten Radio- / Videosingle “Starship“ in musikalische Höhen mitfliegen, die auch im Ausland nicht ungehört bleiben dürften. Die gesamte Produktion überrascht dann auch immer wieder mit spannenden Arrangements und eingängigen Melodien wie die von “Better“; der leichte G-Funk Einschlag und die in sich greifenden mehrstimmigen Vocals bringen den Soul definitiv in die Schweizer Stuben! Swissmade Musik, die immer das Organische der Live-Instrumente durchtriefen lässt und durch die Wärme und Nähe des Genres getragen wird!

Mit dem ersten Preis in der Sparte Pop/Rock am M4Music 2005 bewies das Berner Songwriter-Duo Brothertunes bereits ihre Absicht, in der Schweizer Musikszene einen festen Platz einzunehmen. Die erste Radiosingle “Sincerely yours“ aus ihrem Debut “Come close“ berührte auf Anhieb und kletterte in die Top 50 der Schweizer Airplaycharts. Im April 2006 wurden sie von Radio DRS3 zum “Swiss Top Act“ des Monats erkoren und nur kurze Zeit darauf stellte sie das deutsche Branchenmagazin “Musikmarkt“ als die Newcomer vor. Im Oktober 2006 wurden die Brothertunes dann auch noch von den Hörerinnen und Hörern von Radio Swiss Pop als Schweizer Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Ihre Live-Qualitäten haben sie längst unter Beweis gestellt und auch über ihr neues Album gäbe es ohne Zweifel noch “A million things to say“ . . .