•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Link
  • ?>

Nyna – Debütalbum „Gold“

5 September 2013

Presse1_300dpi_cmyk
Nyna ist Sängerin, Texterin, Komponistin, Co-Produzentin und schafft endlich das, woran vor ihr schon viele Schweizer Künstler gescheitert sind, nämlich poppigen Mundart R’n’B/Soul mit der nötigen Attitude und Qualität in Gesang und Produktion. Der Song „Maschina“ war nur ein erster clubbiger Vorbote und die erste Single „Gold“ lässt das grosse Talent der Bündnerin weiter erahnen. Nyna veröffentlicht am 30. August 2013 ihr Debütalbum „Gold“ auf welchem u.a. auch Gäste wie Gimma, Steff la Cheffe oder Tommy Vercetti zu hören sind. Mit Ben Mühlethaler, Sandro Durrer und Roman Camenzind (Hitmill) hatte sie ein hervorragendes Produktionsteam an ihrer Seite. Mit ihrer beeindruckenden Stimme und einer breiten Palette an Klangfarben umspielt Nyna gut geschliffenen Pop mit Klängen aus Soul und R’ n’ B’. Einmal samtweich zart, dann kraftvoll beseelt vermag sie magische Momente mit Tiefgang zu schaffen.

TAFS – “LANDGANG”

6 März 2013

Tafs_Cover_crop
«Dr Ernscht isch nid in unserer Crew, also frog mi nid wo er blibt».

Augenklappe runter und auf geht’s zum feucht-fröhlichen «Landgang»! Auf ihrem neuesten Werk bleibt die Tafsquad den Qualitäten treu, die sie zu einer der beliebtesten Piratentruppen der eidgenössischen Rap-Gewässer gemacht hat: Beats (die dicken), Köpfe (die nicken) und eine bis zum Bersten gefüllte Schatzkiste mit grossen Hooks vermengen Aman, Taz, Flink und OK zu einer Platte, deren gute Laune selbst den miesepetrigsten Captain Hook aus den Stiefeln bläst. Dabei setzen sie den auf dem Vorgänger «Gschwäll» eingeschlagenen Weg konsequent fort und kümmern sich in bester Freibeuter-Manier einen feuchten Dreck um irgendwelche Genre-Konventionen. «Rap ist unser Medium. Damit sind wir gross geworden und das beherrschen wir auch», erzählt Taz mit einem Leuchten im unverdeckten Piratenauge. «Musikalisch ist diese Schublade aber viel zu eng gefasst. Musik zu machen bedeutet für uns in erster Linie Quality Time mit Freunden, da wollen wir einfach das machen, worauf wir Bock haben.»

Hört man sich die 12 Tracks von «Landgang» an, wird klar: Auf dicke Bässe hatten die Jungs immer Bock. Garniert wird dieses massive Fundament mit einer durchgeknallten Vielfalt von musikalischen Beutestücken, die derart gekonnt eingesetzt werden, dass selbst ein grenzwertiges Humpa-Piraten-Sample im Kontext von Marching-Band-Drums und Maschinengwehr-Raps zu einem ehrfurchtgebietenden Partybanger wird («Päiräts»). Und wenn dann selbst ein No-Go wie «Gangnam Style» hinter dem Schiffsmast hervor galoppiert und dabei eine richtig gute Figur macht («Landgang-Style»), stehen zwei Dinge fest: a) Diese Jungs hatten einen Riesenspass im Studio und b) live auf der Bühne wird dieser Spass mit Hilfe des Publikums noch einmal potenziert werden. Denn hier liegt seit jeher die eigentliche Stärke der Tafsquad: Bühnenshows, bei denen keine Auge trocken bleibt. Und der Grog in rauhen Mengen fliesst.

Davon kann man sich diesen Sommer auf einer ausgedehnten CH-Tour überzeugen.

TAFS – “LANDGANG” erscheint am 8. März 2013.

Anna Kaenzig – Slideshow Seasons

22 Januar 2013

Anna_Kaenzig_CoverAm 8. Februar 2013 ist es nun endlich soweit: Anna Kaenzig veröffentlich ihr zweites Album «Slideshow Seasons». Nach ihrem Debütalbum «Four Acres And No Horse» zeigt sie eine wärmere, reifere Seite. Die neuen Songs klingen nach Folk, teilweise fast nach Country, vor allem aber nach Anna Kaenzig. Für «Slideshow Seasons» arbeitete sie erstmals mit dem Produzenten und Musiker Luk Zimmermann (Lunik) und dessen Partner Dave Muther zusammen. Und um den unterschiedlichen Stimmungen der Songs gerecht zu werden, lud sie weitere Künstler ins Studio ein: den englischen Folksänger Gus McGregor, zum Beispiel. Mit ihm singt Anna ein Duett. Ebenfalls zu hören sind Streicher und Banjoklänge.

Das Album kann unter folgendem Link vorbestellt werden: itunes

Am 20. Februar 2013 findet die Plattentaufe im Zürcher Jazzklub Moods mit vielen Gastmusikern und Überraschungsgästen statt, Tickets gibt es unter folgendem Link: Ticket-Verkauf

Cookie The Herbalist

24 Oktober 2012

Auch wenn es der Titel erstmals anderes vermuten lässt, handelt es sich bei Cookie‘s aktuellster Singleauskopplung um einen Love Song. Ebenfalls mit einem Liebeslied, „ A Girl Like You“ hiess der Track damals, landete Cookie 2010 auch seinen ersten grösseren Radiohit.
Doch mit „Killa“ liefert der Reggaesänger diesmal einen sehr tanzbaren und urbanen Reggae Lovers-Song ab, der sich einem über längere Zeit im Gehör einnistet, und dessen Hookline und Melodie so schnell auch nicht wieder auszublenden ist.
Reggae in seiner modernsten und aktuellsten Form, das ist es auch was Cookie auf seinem neuen Album „Stand Tall“ seinem Publikum bietet. Mit dabei sind schöne upliftende Rootsnummern, aktuelle Dancehall Songs aber auch einige durchaus gelungene Experimente.
Und hier ist sie nun also, “Killa” die zweite Single aus dem neuen Album „Stand Tall“ , stammend aus der Feder und der charmanten Stimme des Senkrechtstarters Cookie The Herbalist…. hört einfach zu und geniesst, denn dieser Song ist ein wahrer “KILLA”!

Phenomden – Clubtour 2013

3 Oktober 2012

Phenomden_Live13

Der Zürcher Sänger PHENOMDEN hat seinen zweiten Wohnsitz in die Hauptstadt des Reggaes verlegt: Kingston, Jamaika. Doch anfangs Februar 2013 kehrt der beliebte Entertainer für eine Clubtour in die Schweiz zurück. Acht exklusive Konzerte wird PHENOMDEN spielen, begleitet von der Basler Band The Scrucialists. Als Support Acts mit dabei sind der Zürcher Dancehall Künstler Stereo Luchs und der Soulsänger Tom Swift aus Basel.

Nach einem Top 5 Album Chart Entry mit dem Album Eiland (2011), einer fast komplett ausverkauften Release-Tour mit rund 20 Konzerten, einer Swiss Music Award Nomination und einer ausgedehnten Sommerfestival-Tour in diesem Jahr, darf man gespannt sein, was der sympathische Sänger in Jamaika Neues kreieren wird und sich auf eine geballte Ladung Reggae und einen heissen Februar 2013 mit PHENOMDENfreuen.

Der Vorverkauf für folgende Daten ist ab sofort eröffnet:

  • 08.02.13 Bierhübeli, Bern
  • 09.02.13 Volkshaus, Basel
  • 15.02.13 Nordportal, Baden
  • 16.02.13 Schüür, Luzern
  • 22.02.13 Volkshaus, Zürich
  • 23.02.13 Kofmehl, Solothurn
  • 01.03.13 Salzhaus, Winterthur
  • 02.03.13 Kammgarn, Schaffhausen

Im Anschluss an die Tour wird PHENOMDEN wieder für unbestimmte Zeit nach Jamaika ziehen.